21. Köln Marathon

Frank Breidenbach finisht zum 21. Mal

Ideale Bedingungen bei der 21. Auflage des Kölner Marathons, während tags zuvor der Wind bei grau bedenktem Himmel noch einen Regenschauer nach dem anderen über die Kölner Straßen trieb, zeigte sich der Himmel über Köln am Marathonmorgen doch von seiner freundlichen Seite, so dass doch eine Vielzahl von Zuschauer an die Strecke kamen und eine regelrechte Party ferierten. Für den legendären 42.195 km waren allerdings nur so rund 5000 Läuferinnen und Läufer gemeldet, während rund 15.000 auf die Halbmarathonstrecke gingen.

Frank Breidenbach gehört zu den wenigen Läufern, die bisher an allen 21 Marathons in Köln teilgenommen und gefinisht haben. So lief er auch in diesem Jahr mit und finishte in einer Zeit von 3:31:09 Std. Es ist zwar keine neue Bestzeit geworden, dennoch unter Berücksichtigung des doch verhältnismäßig geringen Trainingsaufwandes ein sehr gutes Ergebnis.

Überraschend gab Udo Fehring in Köln nach 17 Jahren Marathon Abstinenz sein Comeback und lief die 42.195 km in genau 4:09:00 Std.

Für die Hälfte der Strecke entschieden sich weitere Mitglieder der Union:

Neuzugang Anja Reddert lief die 21.1 km in guten 1:59:56 Std.

Eine glänzenden Auftritt legte Tobias Hohagen auf den kölschen Asphalt und lief mit starken 1:18:34 Std. auf den 19. Platz in der Ak. Außerdem katapultierte er sich damit auf Platz 1 in der Vereinmeisterschaftswertung der Union.

Dr. Carlo Cramer lief mit 1:31:59 Std. ebenfalls eine sehr gute Zeit und sprang damit auf Platz 3 im Vereinsmeisterschaftsranking.

Herzlichen Glückwunsch