Ironman 70.3 in Koper, Slowenien

Tobias Hohagen finisht in 4:50:20 Std. auf Platz 54.

Bereits vor 2 Wochen fand das letzte Rennen der Ironman 70.3 er Serie in dieser Saison auf europäischen Boden statt. Im beschaulichen Örtchen Koper an der slowenischen Adira traf sich ein recht starkes Teilnehmerfeld, um hier über die klassische Mitteldistanz (1,9-90-21.1km) die Saison entweder ausklingen zu lassen, oder sich mit diesem Rennen noch auf größere Aufgaben vorzubereiten. Es heißt, dort würde man nicht nur eine landschaftliche sehr reizvolle Radstrecke vorfinden, sondern auch die härteste, mit insgesamt 1295 Höhenmeter, in der 70.3er Serie.

Tobias Hohagen, der sich diesen Wettkampf zum Saisonabschluß vorgenommen hat, finishte in einer starken Gesamtzeit von 4:50:20 Std.

Die 1,9 km schwamm er in 33:05 min., leistete sich dann aber einen kleinen Sturz, der ohne folgen blieb. Für die anspruchsvollen 90 Radkilometer benötigte er ein Topzeit von 2:38:58 Std. und lief den abschließenden Halbmarathon, der mit 21,5 km allerdings etwas länger war, noch in 1:31:23 Std.

In der Gesamtwertung landete Tobias Hohagen auf Platz 54 und belegte Platz 17 in der AK.

Herzlichen Glückwunsch.